Sonntag, 8. Februar 2009

Affinität der Produkte zum Internet - Risiko im Online-Vertrieb

Nicht jedes Produkt lässt sich im Internet gleich gut verkaufen. Manche Produkte besitzen eine deutlich höhere Affinität zum Internet und dessen Benutzer.
Wie in der nachfolgenden Abbildung ersichtlich, ist ein Buch oder auch eine Eintrittskarte ein sehr beliebtes Produkt im Internet, wohingegen Möbel oder Wohnungseinrichtungen weniger gekauft werden.

Quelle: http://www.agof.de/if-2008-i-teil-1-online.download.31e8d76891001b3739d0b0314fe62304.pdf


In der Literatur wird von „Look and Feel“ Gütern gesprochen – bei diesen Produkten ist es wichtig, dass der Kunde die Möglichkeit hat das Produkt persönlich beurteilen zu können.
Ein Buch kann man z.B. sehr einfach und gut im Internet präsentieren, wohingegen bei Gebrauchtwagen Schwierigkeiten auftreten. Hier sind Zweifel des Käufers bezüglich der Qualität des Produktes deutlich höher.

Risikosteuerung
Bei der Planung eines Online-Shops sollte darauf geachtet werden, dass nur Produkte angeboten werden, welche die nötige Affinität zum Internet besitzen. Nicht jedes Produkt, welches sich in einem normalen Geschäft verkaufen lässt, ist auch im Internet gut zu vermarkten. Marktpotential-Analysen, Konsumentenbefragungen und Studien zum Konsumentenverhalten helfen dieses Risiko kalkulierbar zu machen.
Vertrauensbildend kann es sein, wenn Produkte nach der Lieferung vom Kunden inspiziert werden können und bei Nichtgefallen ohne Kosten zurückgesendet werden können. Hierdurch wird Vertrauen beim Kunden geschaffen, was bewirkt, dass auf den ersten Blick nicht sehr affine Produkte dennoch erfolgreich online vertrieben werden können.

Keine Kommentare:

Kommentar posten