Montag, 16. März 2009

Ausfallrisiko - Risiko im Online-Vertrieb

Als Ausfallrisiko wird der finanzielle Verlust aus einer Transaktion oder Position bezeichnet, der in Folge von Liquiditätsschwierigkeiten oder Konkurs des Kontrahenten entsteht.

Ausfallrisiken können sowohl Totalausfälle sowie Teilausfälle der Forderungen bedeuten. Dadurch, dass Kunden Ihre Rechnungen nicht bezahlen, kommt es zu Forderungsausfällen, die einen unmittelbaren Verlust für das Unternehmen bedeuten.

Risikosteuerung
Zur Verminderung des Risikos sollte vor der Aufnahme neuer Geschäftsbeziehungen eine Bonitätsprüfung durchgeführt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten